Ingrid Marie

Wer sich für »Ingrid Marie« entscheidet, darf den Pflege- und Ernteaufwand nicht scheuen. Die Früchte sind druckempfindlich und reifen folgernd. Mehrfaches Durchpflücken von Hand ist also Pflicht! Einmal geerntet, muss der Apfel bald verzehrt werden, denn er verliert schnell an Aroma und wird mürbe.

Eigenschaften

HerkunftDänemark, Zufallssämling von Cox Orange
BezeichnungenHoed Orange (Dänemark)
VerwendungTafelobst
StandortKeine Anbauempfehlung!
Fruchtsaftig-süß, mildaromatisch
PflückreifeEnde September bis Mitte Oktober
GenussreifeOktober bis Februar
Besonderheitenhoher Schnittaufwand, alternierend, Blüte am zweijährigen Langtrieb, anfällig für Feuerbrand, Schorf, Mehltau, Krebs
Grandmuehle-Museum-Ingrid-Marie
Zurück zur Übersicht