Hauszwetschge

Die Hauszwetschge ist selbstfruchtbar. Das heißt, dass sie keinen anderen Zwetschgenbaum benötigt, um bestäubt zu werden und Früchte zu tragen.ie Nachbarschaft und gegenseitige Befruchtung mit der Mirabelle von Nancy erhöht jedoch die Erträge beider Sorten. Deshalb stehen sie an der Grandmühle in direkter Nachbarschaft zueinander.

Eigenschaften

Herkunftunbekannt
BezeichnungenDeutsche Hauszwetschge, Bauernpflaume und viele andere Lokalbezeichnungen
Verwendungvielfältig: direkt vom Baum in den Mund, auf dem Kuchen, als Mus, gedörrt oder als Schnaps
Standortanspruchsloseste Streuobstart: sie gedeiht auf verhältnismäßig feuchten Böden ebenso wie auf flachgründigen, steinigen Böden
Fruchtvielfältig nutzbar
PflückreifeEnde August bis Mitte September
Genussreifedirekt nach der Ernte
Besonderheitenstarkwüchsig, gesund, Blüte nässeempfindlich
Images-1
Zurück zur Übersicht