Mirabelle von Nancy

Die zur Gattung der Pflaumen gehörende Mirabelle von Nancy reift folgernd. Das heißt, die ersten Früchte werden Ende August reif und müssen gepflückt werden, während andere bis Mitte September am Baum bleiben müssen. Überreife Früchte werden schnell mehlig. Daher ist mehrmaliges Durchpflücken zu empfehlen.

Eigenschaften

HerkunftUrsprung der Sorte nicht bekannt, schon seit 1490 in Frankreich angebaut, vermutlich aus Asien eingeführt
BezeichnungenNancymirabelle und viele mehr, die Mirabelle aus Nancy hat ihren Namen von der Stadt Nancy in Lothringen
Verwendungzum Backen, Einkochen und zur Herstellung von Mirabellenbrand
Standortbenötigt feuchte, nährstoffreiche, durchlässige Böden, sie kann nur in geschützten Lagen das typische Aroma ausbilden
Fruchtsüß, aromatisch, etwas saftig
PflückreifeEnde September bis Mitte Oktober
Genussreifepassend zur Pflückreife
Besonderheitenstarkwachsend, robust, für Streuobstwiese und Garten gleichermaßen geeignet
grandmuehle-museum-mirabelle-von-nancy
Zurück zur Übersicht